Neuigkeiten

Daniela Schmid beendet ihre erfolgreichste Saison mit einem zweiten Platz

Der letzte Saisonlauf der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring fand am vergangenen Samstag statt und Daniela Schmid erzielte mit ihrem Audi TT RS einen zweiten Klassenrang, den 21. Gesamtrang sowie die Auszeichnung als beste Dame. Den siebten Klassensieg der Saison verhinderte lediglich die rote Flagge, mit der das Rennen frühzeitig aufgrund von Nebel abgebrochen wurde. In Summe freut sich Daniela Schmid über ihre erfolgreichste Rennsaison, mit dem Sieg in der SP3-T Klassenmeisterschaft, einem 6. Gesamtrang sowie dem erneuten Sieg in der Damenwertung.

 Bereits vor dem Zeittraining hieß es warten, in der Eifel war der Nebel eingebrochen und somit konnte das Zeittraining erst rund drei Stunden später als geplant gestartet werden. Im dann verkürzten Qualifying erkämpfte sich Daniela Schmid die Poleposition und somit eine optimale Ausgangslage für das ebenfalls auf drei Stunden verkürzte Saisonfinale. Daniela Schmid übernahm wie schon bei den letzten Rennen den Start und konnte bis zum ersten Boxenstopp die Führung behalten und einen Vorsprung auf die Konkurrenz herausfahren. Aus taktischen Gründen zog das Team den zweiten notwendigen Boxenstopp etwas vor und Daniela Schmid übernahm wieder das Steuer von Stefan Wieninger, der den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter ausgebaut hat. Rund 10 Minuten vor Rennende wurde dann das Rennen erneut aufgrund von Nebel mit der roten Flagge abgebrochen. Auf der Strecke lag Daniela Schmid und ihr Team nach wie vor in Führung jedoch wurde die vorletzte Runde gewertet und da war aufgrund der unterschiedlichen Boxenstrategie die Konkurrenz auf Platz eins und somit war es am Ende „nur“ der zweite Platz beim turbulenten Saisonfinale.

„Es ist natürlich sehr schade, dass wir aufgrund des Rennabbruchs unseren verdienten Sieg verloren haben, aber so ist es manchmal im Motorsport. Der zweite Platz ist auch ein sehr gutes Ergebnis, aber wenn man auf der Strecke in Führung liegt und das Rennen die meiste Zeit anführt ist das natürlich enttäuschend.“, berichtet Daniela Schmid vom Nürburgring.

Die Saison 2015 war für Daniela Schmid die erfolgreichste in ihrer bisherigen Karriere. Sie beendet die VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem 6. Gesamtrang von über 800 gewerteten Fahrern. Mit dem Audi TT RS von LMS Engineering feiert das Team außerdem die Klassenmeisterschaft in der Klasse SP3-T. Und als Draufgabe darf sich Daniela Schmid zum dritten Mal in Folge über den Sieg in der Damenwertung freuen.

„Mit sechs Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz war die Saison 2015 meine bisher erfolgreichste Rennsaison. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und dem Team LMS Engineering für die stets hervorragend Vorbereitung und den professionellen Einsatz des Audi TT RS danken. Außerdem möchte ich mich bei meinen Teamkollegen, die den Audi TT RS stets auf der Straße gehalten haben, meinen Sponsoren, für die großartige Unterstützung, ohne die ich die Erfolge nicht einfahren hätte können, und all denen, die mir das ganze Jahr die Daumen gedrückt haben, herzlich bedanken. Nun geht es erstmal in die Winterpause und dann hoffe ich, dass ich auch für die Saison 2016 ein konkurrenzfähiges Cockpit finde und an die Erfolge dieser Saison anschließen kann.“ , resümiert Daniela Schmid.