Neuigkeiten

Erneuter Erfolg im Audi TT RS für Daniela Schmid

Am vergangenen Wochenende fand der vorletzte Lauf der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring statt. Für Daniela Schmid ging es darum mit dem Audi TT RS weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft zu sammeln und im Opel Astra OPC war das Ziel einen Podiumsplatz zu erreichen.

Im Zeittraining konnte sich die Imsterin Platz 3 mit dem Audi und Platz 7 mit dem Opel sichern, keine schlechte Ausgangslage für das 4h Rennen, da die Abstände sehr gering waren. Den Start im Audi übernahm Daniela Schmid und ihr gelang es sofort auf den zweiten Platz nach vorne zu fahren und den ersten Angriff auf den Führenden zu starten. Der erste Angriff wurde noch abgewehrt, aber in der zweiten Runde übernahm Daniela Schmid die Führung und konnte diese bis zum ersten Boxenstopp ausbauen. Im Verlauf des Rennens ergab sich ein spannender Zweikampf mit dem zweiten Auto von LMS-Engineering, der am Ende ganz knapp an die Teamkollegen ging. Somit kam Daniela Schmid auf Rang zwei in der Klasse und Platz 17 in der Gesamtwertung ins Ziel.

Mit dem Opel Astra OPC war das Team von Daniela Schmid erneut vom Pech verfolgt. Bereits am Start kollidierte der Opel mit einem Konkurrenten und ein Boxenstopp war aufgrund einer gebrochenen Felge notwendig und somit galt es nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Am Ende konnte sich das Team noch auf Rang 7 in der Opel Cup Wertung platzieren.

„Im Audi hatten wir einen sehr spannenden Kampf mit unseren Teamkollegen von LMS Engineering, am Anfang schien auch alles noch für uns zu laufen, aber am Ende reichte es nicht ganz und so mussten wir uns mit Rang zwei zufrieden geben. Ein Doppelsieg für unser Team ist natürlich ein tolles Ergebnis. Mit dem Opel ist es dieses Jahr wie verhext, aber eine Chance haben wir dieses Jahr ja noch. Wir werden nochmals voll angreifen.“, berichtet Daniela Schmid nach dem Rennen.

Das letzte Rennen der Saison 2014 findet am 25. Oktober statt und geht über eine Distanz von 4 Stunden.